Projekt 52 (3)

Jede Woche poste ich etwas Selfie-mäßiges. Darauf gekommen bin ich durch Zeilenende.

Auch Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847 und Wili machen mit – zum Großteil auch viel länger als ich.

Das Foto heute habe ich direkt nach meiner Yogapraxis heute aufgenommen. Von einer Azubine habe ich mal gelernt, dass im Auto „Voll gutes Selfie-Licht“ geboten wird und das habe ich mal genutzt. Außerdem habe ich jetzt auch Snapchat! Ich wollte auch ein Selfie mit Schmetterlingen am Kopf 😀 Und nachdem mir mein Bruder gestern erklärt habe, wie die App überhaupt funktioniert, kann ich heute mein gewünschtes Schmetterlings-Selfie präsentieren.

Nachdem ich im Laufe der Woche beschlossen habe, dass es nun reicht mit meinem Gewicht, war ich in dieser gleich drei Mal beim Yoga. Und es tut mir einfach unfassbar gut. Yoga ist einfach meine beste Therapie! Trotz Heulkrampf am Mittwoch.

Donnerstag war ich beim Hot Yoga. Ich musste erst ein wenig überzeugt werden, denn in meiner Vorstellung gehen zum Hot Yoga und hübsche, schlanke Mädels, die kaum etwas anhaben außer Unterwäsche-ähnliche Sportkleidung. (Siehe Lady Gagas Yogabilder) Nur… in meinem Yogastudio trifft man Lady Gaga eher selten. Und so waren natürlich ganz normale Frauen da, die auch nicht übermäßig viel Haut zeigten. Und so konnte ich die Yogastunde genießen!

Freitag war ich zum Reiki- und Mantraabend eingeladen. In den ersten Minuten habe ich mich gefragt, wo ich da gelandet bin! Alle glauben an Heilsteine, Energien, Kommunikation mit Raben, und was weiß ich noch…. Jeder durfte sich ein Mantra aussuchen, setzte sich dann in die Mitte und während alle das gewünschte Mantra singen, wird der Personen drum herum Reiki gegeben. Also von denen, die es können. Ich hab nur gesungen und schon das war nicht so einfach. Mein Sanskrit ist eben sehr gebrochen. 😀

Da ich letztens erwähnt habe, dass ich im Grunde schon gerne einen Partner an meiner Seite wünsche, haben die anderen für mich ein Mantra gesungen, dass mir ein göttlicher Mann geschickt werden soll. Klingt gut oder? Und diesmal war es auch so, wie mir Reiki beschrieben wurde. Es war warm, kribbelte und ich habe mich einfach unfassbar gut aufgehoben gefühlt. Also ist mein abschließendes Fazit doch positiv und ich bin dankbar für den schönen Abend und die neuen Erfahrungen.

Ansonsten stand natürlich Kisten packen, aussortieren, Möbel ausräumen und Umzug vorbereiten auf dem Plan. Nächste Woche wird es ernst! Ich hoffe die Katzen vertragen das gut. Das aktuelle Chaos verunsichert sie jetzt schon.

In dieser Woche stand auch wieder Vergangenheitsverarbeitung auf dem Plan. Gerade was Männer bzw. einen bestimmten angeht. Aber ich glaube, das verwurste ich in einem extra Beitrag.

Einen schönen Start in die neue Woche!

Advertisements

6 Kommentare zu „Projekt 52 (3)

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: