Projekt 52 Wochen (5)

Jede Woche poste ich etwas Selfie-mäßiges. Darauf gekommen bin ich durch Zeilenende.

Auch Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847 und Wili machen mit – zum Großteil auch viel länger als ich.

Diese Woche stand immer noch im Zeichen des Umzugs und ich habe keine Lust mehr! In meiner Wohnung herrscht immer noch Chaos, die alte Wohnung ist auch noch nicht so fertig, sprich leer, wie sie sein sollte und mich nervt das alles. Montag war ich noch arbeiten und seit dem habe ich Urlaub. Ich habe aber noch gar nichts urlaubsmäßiges gemacht. Das ist wirklich frustrierend. Das ist auch der erste Umzug, der so stark an meinen Nerven zehrt.

Jeden Tag sind meine Eltern da, um zu helfen. Dafür bin ich einerseits unheimlich dankbar, aber andererseits ist es auch nervig. Vor allem da meine Mutter immer noch gerne mit mir redet, als wäre ich 5 Jahre alt. Gestern mussten wir ernsthaft darüber diskutieren, was ich anziehe! Aber ich fürchte, das ist ein weit verbreitetes Mütter-Phänomen. Sie hat mir auch einfach mal neue Küchenschränke gekauft. Natürlich ist das gut gemeint, das weiß ich ja. Aber ich bin 33 Jahre alt und will endlich mein eigenes Leben führen und die Konsequenzen tragen, ohne dass mir wieder alles aus der Hand gerissen wird! Darum ziehe ich doch um!

Mein Patenkind ist am Montag ein Jahr alt geworden. Das verdeutlicht erstmal, wie schnell ein Jahr vergeht! Am Samstag war dann die Feier mit lauter anderen kleinen Kindern. Zuckersüß. Aber so richtig mitreden kann ich da nie, obwohl ich mal wieder die älteste war. Aber ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich das schlimm finden soll oder nicht.

Am Nachmittag war dann Reibekuchen Essen im Kleingarten. Ich finde es toll, wenn so viele unterschiedliche Menschen zusammen kommen.

Auch heute war ich lieber im Garten und hab gearbeitet, anstatt in der Wohnung weiter zu machen. Das Chaos läuft ja leider nicht weg.

Also keine großen Erkenntnisse in dieser Woche und das finde ich unfassbar schade. Eigentlich wollte ich meine Entwicklung ja auch mal aufschreiben, aber ich bin einfach nur noch müde. Und wahrscheinlich brauche ich nach meinem Urlaub direkt wieder Urlaub! Aber morgen fahre ich erstmal in die Yogabude! Da wollte ich schon lange hin.

Dieses Selfie trifft die aktuelle Stimmung übrigens viel besser:

Advertisements

2 Kommentare

  1. Pingback: 52 Wochen (35):Hautnah (1) – Zeilenendes Sammelsurium

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s