Wenn es einmal läuft….

oder wie wir im Ruhrgebiet auch gerne sagen: Wenn scheiße, dann scheiße mit Schwung! Nicht nur, dass ich ewig auf meinen neuen Arbeitsvertrag gewartet habe und dafür jeden Tag zu meiner Wohnung gefahren bin, nur um festzustellen, dass wieder keine Post im Briefkasten ist, jetzt hat sich auch noch mein Handy verabschiedet. Es war morgens... weiterlesen →

Advertisements

Projekt 52 (14)

Jede Woche poste ich etwas Selfie-mäßiges. Darauf gekommen bin ich durch Zeilenende. Auch Gertrud Trenkelbach, Marinsche, Multicolorina, solera1847 und Wili machen mit – zum Großteil auch viel länger als ich. Alle bisherigen Beiträge dazu findet ihr hier. Diese Woche ist mir immer noch nicht nach Selfie. Dafür wünsche ich euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest.

Aktueller (grauer) Lagebericht…

Grau, grau, grau sind alle meine Kleider, grau, grau, grau ist alles was ich hab, darum lieb ich, alles was so grau ist, weil mein Schatz ein.... Ich habe doch gar keinen Schatz! Und selbst wenn, was wäre denn da der passende Beruf? Bergmann? Das ist ja auch eher ein aussterbender Beruf. Zumindest in Deutschland.... weiterlesen →

Projekt 52 (13)

​Jede Woche poste ich etwas Selfie-mäßiges. Darauf gekommen bin ich durch Zeilenende. Auch Gertrud Trenkelbach, Marinsche, Multicolorina, solera1847 und Wili machen mit – zum Großteil auch viel länger als ich. Alle bisherigen Beiträge dazu findet ihr hier. Diesen Beitrag hätte ich fast vergessen. Und jetzt will ich ihn gar nicht schreiben, denn die 13 macht mir Angst. Früher habe ich darüber gelacht, aber mittlerweile... weiterlesen →

Das ist keine Übung….

Bei mir hat es gebrannt. Der Gutachter meiner Versicherung sagte, meine Wohnung wäre ein Totalschaden - also was den Hausrat betrifft. Ich darf alles wertvolle noch rausholen, aber alles andere muss weg. Ich bin sprachlos und traurig und voller Selbstvorwürfe. Und gleichzeitig unheimlich dankbar dafür, dass meinen Katzen nichts passiert ist. Vielleicht schreibe ich nochmal... weiterlesen →

Veränderungen

“Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.” Wilma Thomalla (Deutsche Publizistin)

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑