Jenseits von….

Passend zu den Zielen, die eben auch kein Ende sind, bin ich auch bei „Jenseits von“ gegen strikte Linien (ein bisschen auch aus Prinzip).

MitmachBlog

von was denn? Und was soll das überhaupt heißen?

Der Duden sagt:

Bedeutungsübersicht

in der religiösen Vorstellung existierender transzendenter Bereich jenseits der sichtbaren diesseitigen Welt, in den die Verstorbenen eingehen

Beispiel

der Glaube an ein Weiterleben im Jenseits

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

jemanden ins Jenseits befördern (salopp: jemanden ohne Skrupel umbringen)

Okay. Dazu fällt mir immer noch nicht mehr ein. Außer, dass es irgendwie ein ganz tröstlicher Gedanke ist, dass mit dem Tod doch nicht alles vorbei ist, sondern irgendetwas noch kommt. Aber das ist tatsächlich eine Glaubensfrage und mit Nahtoderfahrungen möchte ich mich gerade auch nicht auseinander setzen. Was spuckt Google aus?

je̱n·seits, jenseits
Präposition [+ Gen.]
  1. 1.
    auf der anderen Seite von etwas.
    „jenseits der Berge“
  2. 2.
    fernab von.
    „jenseits des Lärms der Großstadt“
Je̱n·seits, Jenseits
Substantiv [das]
  • das Leben nach dem Tod.
    „an ein Leben im Jenseits glauben“

Also nicht nur…

Ursprünglichen Post anzeigen 63 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: