Die Sache mit den Mokassins

Leider nicht von mir, sondern hier entnommen: https://editionf.com/was-heisst-seelische-gesundheit

Aber es spricht mir aus dem Herzen! Und auch der Rest des Artikels bringt vieles passend auf den Punkt!

 

„Ich will Anerkennung.

Ich will Würde.

Nicht nur für mich, sondern für alle Menschen, die weiter kämpfen und nicht aufgeben. Und die trotzdem immer ein bisschen am Rande der Gesellschaft stehen. Als die Sensiblen, Labilen, die „mit dem Dachschaden“, wie sie bei uns im Unternehmen gern mal süffisant genannt werden. Die etwas leiser sind oder etwas lauter. Die vielleicht irgendwie schräg wirken oder hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben, weil sie ständig mit verknoteten Schnürsenkeln im Kopf herumlaufen.

Ich will breite Kompetenz und einen Tabubruch.

Ich will Aufklärung.

Ich will nie mehr pseudo-spirituelle Menschen hören, die etwas von „spirituellem Versagen“ oder „Gesetz der Anziehung“ faseln, wenn ich eine depressive Phase habe und um mein Leben kämpfe.

Ich will, dass Menschen wissen, dass ich nicht seelisch gebeutelt bin, weil ich schwach bin oder faul oder nicht belastbar. Ich habe mich an den eigenen Haaren aus der tiefsten seelischen Gosse gezogen. Das soll mir so erstmal einer nachmachen.

Ich denke gerade an den abgedroschenen Mokassin-Spruch: „Urteile nie über einen anderen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.“ Aber ja, der macht verdammt nochmal Sinn, bevor man jemanden in eine wertende Schublade steckt.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: