Wampenalarm :D

Gestern war ich seit guten 4 Wochen endlich mal wieder beim Yoga und es war direkt wieder ein Gefühl von „Hach ja, das ist genau meins!“ Also warum lasse ich das immer wieder schleifen? Keine Ahnung… Jedenfalls hab ich auch deutlich gemerkt, dass ich körperlich definitiv abgebaut habe und auf einmal der Bauch im Weg ist! Einige Übungen habe ich in der Schwangeren-Version gemacht, weil das bequemer ist! Aber diesmal war es nicht so mit Vorwürfen belastet. Ich laufe nicht mehr, ich schwimme nicht mehr, ich habe in meinem Sport keinerlei Regelmäßigkeit und arbeite im Büro. Wie sollten da Muskeln bleiben? Trotzdem hatte ich sonst ein schlechtes Gewissen und habe mich selbst mit Vorwürfen und negativen Gedanken fertig gemacht, wenn mir mein Verfall bewusst wurde. Gestern dagegen habe ich mich zwar schon ab und zu bei dem Gedanken erwischt: „Mist, das konntest du schon mal besser“ oder „Das ist dir mal ganz leicht gefallen“ aber es war sofort der Wunsch da: „Da will ich wieder hin!“ Das möchte ich auch. Und ich will mich auch wieder in alle Richtungen verbiegen können, ohne dass mir auf einmal das Fettpolster die Luft nimmt.

Heute Morgen war ich dann todesmutig auf der Waage. Hui, 5kg in einem Monat zugelegt. Das ist heftig. Und das heißt leider auch, dass ich von meinen 25 abgenommenen Kilos, fast alles wieder drauf habe. Das macht mir Angst vor den Reaktionen der anderen und ich schäme mich dafür. Aber andererseits spüre ich auch, dass das ein Produkt des letzten Jahres war und ich eben doch noch viel übers Essen zu verarbeiten versuche. (Ganz offensichtlich besonders im letzten Monat!)

Also das mit der Waage lassen wir jetzt lieber im Moment und konzentrieren uns lieber darauf, den Körper wieder zu stärken. Wie eine sportverrückte Yogini mal zu mir gesagt hat, macht körperliche Stärke ein gutes Gefühl, das auch innerlich stark macht. Und ich muss aufhören so viel Mist zu essen. Wobei ich auch einfach gerne esse, weil es schmeckt. Also werde ich eh nie rank und schlank sein. Aber das ist auch gar nicht (mehr) mein Anspruch!

Advertisements

6 Kommentare zu „Wampenalarm :D

Gib deinen ab

  1. Ich lasse mein Yoga auch dauernd schleifen, obwohl es mir gut tun. Allerdings liegts bei mir mehr an „Kind schläft, endlich Zeit für mich, ach nee, Geschirrspüler/Waschmaschine/Kehren, hm essen sollte ich auch mal wieder was, hm jetzt noch die Matte ausrollen, ja und dann werd ich mitten in einer Übung verlangt, hm, ach neee, jetzt bin ich müde und geh schlafen“. Wenn man erstmal wieder konsequent drin ist, dann läufts auch wieder. Aber dieses wieder rein kommen. Die Kilos fallen dann sowieso irgendwann wieder von allein (wobei ich mich eigentlich nicht über zu wenig Bewegung beschweren kann).

    Gefällt 2 Personen

  2. Ja, genau das ist. Das Anfangen… Aber das ist bei mir mir allem so. Im Grunde meines Herzens bin ich nämlich eine ziemlich faule Sau. 😀 Und was Bewegung angeht erst Recht. Auch Ausdauersport ist super für mich – für den Blutdruck, die Laune usw. aber ich finde es leider extrem langweilig und drücke mich mit jeder noch so lächerlichen Ausrede. Im Ayurveda würde ich jetzt sagen, dass ist mein Kapha.

    Oh, ich glaube mit Kind ist das sowieso alles nochmal eine andere ganz Nummer.

    Gefällt mir

  3. Ahhh gut, ich bin nicht die einzige, die sich bei Ausdauertraining furchtbar langweilt. Habe das gleiche Problem mit Yoga. Eigentlich mag ich es sehr gerne, Pilates auch. Aber das Anfangen und dabei bleiben… Bäää…

    Gefällt 1 Person

    1. Yoga ist eigentlich mein Herzensding. Ich war teilweise drei Mal die Woche im Kurs, dann noch zu Hause und immer wenn es geht, auf Workshops. Deswegen ist es so erschreckend, dass ich mich selbst dafür aufraffen muss.
      Und Ausdauersport… ja, das ist ein Elend. Ich überrede mich dann immer selbst: 5 Minuten noch. Ach komm, die 20 machst du jetzt noch voll, nur noch bis an die Ecke… Aber dafür muss man ja überhaupt erstmal anfangen. 😀

      Gefällt 1 Person

  4. *abklatsch* Ich habe für fünf Kilo nur zwei Wochen gebraucht, gelobet sei Weihnachten. Aber mein Körper ist recht fix beim Wieder-Absetzen, zum Glück. Disziplin also, Fräulein Trienchen. Dis-zi-plin. Oder zur Einsicht gelangen, dass Brokkoli genau so lecker ist wie Schokolade. *g*

    Gefällt 1 Person

  5. *abklatsch* Ich verfolge gerade noch die Theorie, dass ich in Stresszeiten reinhaue und sich das in entspannteren Zeiten „von alleine“ regelt. Die Hoffnung ist noch da .:D
    Und um diese Einsicht zu erlangen, braucht es noch einige Sitzungen Autosuggestion. 😀 Wobei ich Gemüse ja auch mag. Das Problem ist das AUCH.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: