Von Fröschen, Krafttieren, Heilung und geheimen Träumen

Ich hasse Freitag, den 13. Die 13 überhaupt. Warum könnt ihr hier nachlesen. Aber vielleicht passt der heutige Beitrag gerade zu diesem Datum:

Auf Instagram habe ich eine Lichtheilerin gefunden. Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so genau, was eine Lichtheilerin ist, aber sie teilt oft Bilder von Orakeln, Heilsteinen usw. was mich ja immer mehr reizt. Sie hatte ein Bild von einem Tablettenblister gepostet und man konnte angeschnitten eine Tablettenpackung erkennen. Ich habe die Packung erkannt, denn es handelt sich um die Antidepressiva, die ich auch noch nehme. (Das Absetzen ist für den Frühling geplant. Schauen wir mal, ob der Doc das auch nach dem ganzen Mist jetzt für eine gute Idee hält, aber eigentlich bin ich ganz zuversichtlich.) Jedenfalls habe ich sie daraufhin einfach angeschrieben. Sie ist wirklich super sympathisch und herzenswarm, so wie ich das bis jetzt von (fast) allen Yogis und Reikis kenne. Eines Tages hatte sie angeboten für die ersten drei die sich melden, ein Krafttier zu ziehen. Ich war Nr. 4, aber sie hat mir trotzdem eins gezogen. Dafür gibt es offenbar Kartensets, was mir gar nicht bekannt war.

Jedenfalls habe ich auf Elefanten oder Raubkatzen (meine Lieblingstiere) gehofft, eben wirklich ein starkes, kräftiges Tier, das mich mit seiner Kraft einfach mitreißen würde. Und was habe ich bekommen? Einen Frosch! Ernsthaft jetzt? Einen Frosch?! Nichts gegen Misi, der mich von Frau Holle besuchen kam. Misi, du bist immer willkommen! Aber als Krafttier? Mein  spiritueller Wegbegleiter und Seelengefährte?! Ich weiß ja nicht. Dementsprechend musste ich erstmal lachen. Aber dann habe ich mir die dazugehörige Beschreibung angeschaut.

Bedeutung der Karte:

Der Heiler in dir erwacht. Alte emotionale Verletzungen können jetzt heilen. Du meisterst schwierige Situationen, die dir zudem fruchtbare Erkenntnisse bringen. Durch den Blick in den Spiegel kannst du deine Möglichkeiten erkennen und auch, wie sich die Kräfte, welche dir zur Verfügung, stehen zum Wohle aller und zur Wandlung einsetzen lassen. Wunder geschehen.
___________________________________
Erklärung:
Der Frosch bringt Entwicklung durch den Blick in den Spiegel. Schaue nach innen. Erkenne die Welt als Spiegel deiner Seele. Betrachte dein Leben als ein Stück auf einer Bühne. Welche Rolle spielst du darin? Wie gefällt es dir? Was würdest du verändern? Wie soll es weiter gehen? Wie wird es ausgehen? Richte dich neu aus, und spiele mit deinen Gestaltungsmöglichkeiten. Der Frosch kündigt eine neue, plötzliche Entwicklung an. Heilung geschieht, wenn wir anerkennen, was ist; loslassen, was vergangen ist, und unsere Kraft und unser Mitschöpfertum jetzt in diesem Augenblick voll und ganz annehmen.
Du hast heilende Kräfte, nimm sie voll und ganz an, zweifle keine Sekunde länger daran, und richte deine Aufmerksamkeit darauf. Entledige dich festgefahrenen Gedankenmustern und Verhaltensweisen. Suche Seen und fließende Gewässer auf; hier findest du die Antworten auf deine Fragen. Es ist dir bestimmt die Menschen tief in ihrem Herzen zu berühren.
____________________________________
Power Affirmation:
„Es hilft und heilt die göttliche Kraft. Alles ist so, wie es ist, perfekt. Ich bin bereit, ein Leben in… (Liebe, Frieden, Fülle etc.) zu leben- jetzt!“

Ist das nicht toll? Also mich freut es wirklich und ich finde es passt ganz wunderbar. Okay, das ist jetzt nicht so, als könnte sich nicht jeder seins da reindeuten, aber egal.

Um meine Deutung zu beschreiben wiederhole ich zwar vieles, aber manche Themen lassen einen eben nicht so schnell los.

Ich leide ja leider unter Depressionen und habe aber in meiner Therapie riesige Fortschritte gemacht und viel dazu gelernt. Dazu habe ich noch 25 kg abgenommen und hatte das Gefühl, dass sich unheimlich viel geändert hat. Aber von außen wurde mir das einerseits bestätigt, aber eben nicht von meinem Freunden und Leuten, die mich wirklich gut kennen. Das hat mich irgendwie so traurig gemacht, dass ich ein deutliches Zeichen brauchte. Ich habe mir die langen Haare abschneiden lasse, mir eine neue Brille zugelegt, den Job gewechselt und bin im Herbst umgezogen. Dann kam das ABER. Ich habe meine langen Haare unheimlich vermisst (mache ich immer noch), die Brille war unheimlich teuer, aber nicht wirklich was anderes. Der Job macht mich so unglücklich, dass ich gekündigt habe und zurück in die alte Firma gehe (Nur noch zwei Wochen!!! Yippie) Dann hat es ja auch noch in meiner Wohnung gebrannt und ich wohne bei meinen Eltern von denen ich eigentlich mehr Abstand wollte. Ach, und zugenommen habe ich mittlerweile auch wieder. Nicht nur ein bisschen, sondern die kompletten 25kg. Also habe ich im letzten Jahr vor allem gelernt, dass sich nichts erzwingen lässt und die Veränderungen, die sich langsam und leise anschleichen meist viel mehr wert sind, als die großen, vermeintlich spektakulären. Auch mit dem Gewicht söhne ich mich aus bzw. ich merke, dass das gar nicht so viel aussagt, wie ihm zugeschrieben wird. (Wobei man an der aktuellen Werbung ja meinen könnte, es gäbe keine größere Schande als zu viel zu wiegen.) Ich bin trotzdem schön und trotzdem eine ziemliche Granate 😀 (Ich hoffe hier auf den Grundsatz: „Gedanken schaffen Realität“. Irgendwann klappt das bestimmt.) Also ich habe das Gefühl, dass bei mir im Moment auch wirklich ganz viel Heilung stattfindet und sich gerade kristallisiert, was mir selbst wirklich wichtig ist. Und durch diese Brandgeschichte und dazu noch die Situation auf der Arbeit, spüre ich gerade, dass ich viel stärker bin, als ich es mir jemals zugetraut hätte. Und was mich auch wirklich sehr berührt hat, ist diese Aussage „Du hast heilende Kräfte“ Schon ganz, ganz lange habe ich den Wunsch, anderen Menschen zu helfen, damit sie nicht so leiden müssen, wie ich es in den schlimmsten Zeiten getan habe. Nur habe ich dafür noch nicht den richtigen Kanal gefunden. Lange schwirrte die Idee vom Yogalehrer in meinem Kopf, weil ich denke, dass Yoga mir das Leben gerettet hat. Aber ich bin mir nicht sicher, ob dieses im Mittelpunkt Stehen, so meins ist. Bei der letzten Yogastunde habe ich wieder gedacht, dass ich das unbedingt will, aber es gibt einfach große Zweifel. Im Moment gibt es die Idee mit Reiki, aber auch das ist noch nicht ausgereift und ich habe auch noch relativ wenig Erfahrung damit. Eine Freundin vom Yoga ist Reiki Meisterin und veranstaltet regelmäßig Mantra- und Reiki Abende. Ich würde so gerne weitergeben, wovon ich so profitiere und auch diese Herzenswärme ausstrahlen. Denn ich weiß, dass sie irgendwo in mir steckt und nur darauf warten ausgelebt zu werden. Da hat mich der Frosch nochmal bestärkt. Fließende Gewässer und Seen sind sowieso immer ein großer Anzugspunkt und ich glaube, dass Wasser im Grunde alles heilt. Und ganz lächerlich passend: Ich habe einen Persönlichkeitstest gemacht (eigentlich nur aus Langeweile auf der Arbeit und es kam raus, dass ich INFP bin, also der Vermittler, Idealist, aber eben auch HEILER. 😀 Also passender hätte der Frosch gar nicht sein können

Mit oder ohne Frosch – jetzt gehen endlich die Renovierungsarbeiten in meiner Wohnung los bzw. erstmal Entsorgung, aber ich habe heute Morgen einen Schlüssel abgegeben. Die Firma achtet nochmal darauf, ob sie Wertsachen findet, ich werde auf dem Laufenden gehalten und soll einmal die Woche vorbei kommen und sofort sagen, wenn mir irgendetwas nicht gefällt. Das finde ich super und ich hoffe darauf, dass sie mir auch eine Lampe aufhängen können, für die selbst die 4m Leiter zu kurz war! Ich freue mich so sehr, dass es voran geht!

 

Advertisements

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s