Bist du 50.000 € wert? Ein widerliches Experiment

Diese Sendung läuft gerade auf ZDF neo. Ich weiß nicht, ob es die erste Folge ist, ob es weitere Folgen geben soll oder was das überhaupt soll. Und was ich auch noch nicht weiß, ob es tatsächlich ein interessantes psychologisches Experiment ist oder ob es mich einfach nur anwiedert.

Das ZDF verkauft dazu das Ganze so:

„Binnen Sekunden entscheiden Menschen, ob sie einen anderen sympathisch finden oder nicht. Wie hartnäckig hält sich der erste Eindruck? Wann sind wir bereit, uns von diesem ersten Urteil zu lösen? Dieser Frage geht „Bist Du 50.000,- wert?“ auf den Grund.

Der Geldgewinn wird ausschließlich auf Basis subjektiver Meinungen einer fünfköpfigen Jury vergeben. In fünf Runden entscheidet sie anhand kurzer Informationen und subjektiver Eindrücke, welcher Kandidat den Geldgewinn ihrer Meinung nach verdient. Nach jeder Runde diskutiert die Jury, welcher Teilnehmer die Show verlassen muss. Erst danach verrät der Kandidat, wofür er den Gewinn verwendet hätte. Innerhalb der fünf Runden geben die Teilnehmer Schritt für Schritt einzelne Facetten aus ihrem Leben preis: Wie heißen sie? Wo leben sie? Womit verdienen sie ihr Geld? Welcher Leidenschaft gehen sie in ihrer Freizeit nach? Wie verhalten sie sich, wenn sie sich unbeobachtet fühlen?

Die Kandidaten müssen nichts Besonderes leisten, können nichts falsch oder richtig machen, und trotzdem muss nach jeder Runde einer die Show verlassen. Die Diplom-Psychologin Karola Haupt verfolgt die gesamte Show an Monitoren in einem Nebenraum und kommentiert anschließend das Verhalten der Jury. Dabei wird deutlich, wie wir uns eine Meinung über andere bilden und wie uns Vorurteile dabei beeinflussen – und wann es sinnvoll sein kann, eine Entscheidung noch einmal zu überdenken.“

Dazu mischt Micky Beisenherz als Arschloch vom Dienst mit. Das kann er ja.

Ich habe den Anfang verpasst, deswegen weiß ich nicht, wer die Leute in der Jury sind und warum um Himmels Willen, diese dazu berufen sind über andere Menschen zu urteilen und vor allem, ihnen einen Wert oder eben keinen zuzumessen. Allein die Idee kotzt mich an! Und es gibt tatsächlich Menschen, die da mitmachen! Klar, das Geld lockt, vielleicht auch die 15 Minuten Berühmtheit. „Begeistere mich!“ sagt gerade eine spießige Frau aus der Jury. Warum?! Was soll das? Habt ihr so große Probleme mit euch selbst, dass ihr lieber andere Menschen bewertet? Wie armseelig ist das denn bitte? Was seid ihr für Würmer! Eine andere stellt tiefgründige Fragen wie „Welche Musik legst du auf?“, „Warum wolltest du Physik studieren?“ Ach ja. Danach richtet sich ihrer Meinung nach der Wert eines Menschen.

Wir sagen doch, der Wert eines Menschen kann nicht bemessen werden. Und die öffentlich-rechtlichen machen das auch noch zu einer Sendung? Was ist denn da schief gelaufen? Okay, ich habe mich entschieden. Ich finde die Sendung widerlich und stimme der Zeit zu: „Diese Sendung ist ein Arschloch!“

Advertisements

18 Kommentare

  1. Natürlich ist der Wert eines Menschen nicht zu bemessen, aber jeder Mensch hat einen Preis. Letztlich klingt das für mich wie der Versuch, tatsächlich wissenschaftliche Erkenntnis in einem Format umzusetzen, das mehr Reichweite hat als eine Doku, die guckt nämlich niemand mehr … Vielleicht bin ich für so etwas zu zynisch, aber ich find es lustig, wie die Sendung in ihrer Gesamt-Anlage unser Alltagsverhalten demaskiert. Denn genau so funktioniert es. Plastischer kann man es nicht darstellen.

    Gefällt 1 Person

  2. Übel – ich habe die Vorankündigung gesehen und kann echt nur mit dem Kopf schütteln. Oder diese Kiss Bang Love Sache….echt – Also ich schau dann tatsächlich liebe Simpsons in Dauerschleife. Ne,ne…ich bin dankbar, dass es mittlerweile diese Streamingdienste gibt, da muss man kein TV mehr…ätzend.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s