Das Universum hat mir was zu sagen…

Ich glaube, dass das Leben / das Universum / Karma / Gott / die Engel / oder woran man auch immer glauben möchte uns dabei hilft, die Lektionen zu lernen, die man gerade lernen muss. Ich habe nie an meine Stärke geglaubt, bis ich so viel Mist durchmachen musste, dass ich meine Stärke nicht leugnen kann. Und ich glaube an Zeichen. Heute zum Beispiel habe ich durch Zufall über Facebook eine Freundin einer meiner Yogahasen gefunden, die auch Yogalehrerin ist. (Also alle beide, mein Yogahase und deren Freundin.) Und die Freundin gibt in einem Frauenfitnessstudio Yogakurse, das genau um die Ecke vom Büro liegt. Wie genial ist das denn bitte?! Ich kann in zwei Minuten rüber laufen. Nächste Woche mache ich direkt eine Probestunde mit.

Aber manche Dinge finde ich nicht so eindeutig. Ich war ja immer nur in Dreier-Freundschaften, was ich eigentlich ziemlich bescheuert finde. Aber es hat sich nun mal immer so ergeben. Ich bin aber überhaupt nicht gut darin, nach einem Streit wieder eine freundschaftliche Basis zu finden. Dementsprechend gibt es zahlreiche „Freundschaftsleichen“.Sprich Freundschaften, die im Streit und irgendwann mit kompletten Kontaktabbruch führten.  Am Wochenende habe ich eine von denen getroffen, mit denen es am dramatischsten endete, weil sie mir vorwarf, ich hätte ja ewig auf Psycho-Depri gemacht und das wäre jetzt der dank. (Dass ich zu undankbar wäre, war ein großes Thema. Aber darauf möchte ich gar nicht eingehen.) Jedenfalls trifft man Leute, denen man nicht begegnen möchte, ja immer genau dann, wenn man aussieht, als wäre man gerade aus dem Bett gefallen. Ich war ungeschminkt, die Haare usselig und nach dem ganzen Tag im Garten alles andere als frisch. Warum kann ich so jemanden nicht morgens auf dem Weg zur Arbeit treffen? Frisch gewachsen, hübsch geschminkt, ordentlich angezogen… oder als ich noch 30 kg weniger gewogen habe? Nein, ich sehe so aus, dass ich direkt Nahrung für Lästereien biete. Aber wer lästern will findet immer einen Grund, also ist es auch egal.

Heute war ich nochmal in meiner Wohnung und habe einige Sachen verstaut und wer läuft über den Parkplatz, als ich raus komme? Die dritte im Bunde. Das ist doch nicht ganz normal. Warum treffe ich ausgerechnet die zwei so kurz hintereinander?

Man könnte natürlich sagen, dass das in einer Kleinstadt nicht viel heißen muss, aber ich habe jahrelang keinen von beiden gesehen. Und jetzt alle beide kurz hintereinander. Es hat mir aber keinen Stich ins Herz versetzt, keine Wehmut, keine Selbstvorwürfe und Zweifel. Es ist wie im Song von Gotye „Now you`re just somebody that I used to know“

Und vielleicht ist das schon alles, was das Universum mir sagen will. Aber darüber denke ich nochmal nach.

Advertisements

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s