Änderungen

Eigentlich ging es darum, dass ich heute unzählige Dokumente wieder und wieder überarbeiten musste. Aber was mir ein Kollege dazu geschrieben hat, passt eigentlich auch grundsätzlich. Ja, so es ist. Das ist eine äußerst spannende und aufregende Tätigkeit. Wir ändern morgen, wir ändern heut, wir  ändern wütend und erfreut. Wir ändern, ohne zu verzagen, an allen sieben  Wochentagen. Wir ändern teils aus purer Lust, mit Vorsatz teils, teils unbewusst. Wir ändern gut und auch bedingt, weil ändern immer Arbeit bringt. Wir ändern resigniert und still, wie jeder es so haben  will. Die Alten ändern und die Jungen, wir ändern selbst die  Änderungen. Wir ändern, was man ändern kann, und stehen dabei unsern  Mann. Und ist der Plan auch gut gelungen, bestimmt verträgt er Änderungen. Wir ändern deshalb früh und spät... weiterlesen →

Advertisements

Was ist das Gute im Schlechten?

Auf meinen Beitrag über meine letzte Yogastunde, hat Jule geantwortet und mir die Frage im Titel gestellt, die sie aus ihrer Coachingausbildung kennt: Was ist das Gute im Schlechten? Diese Frage musste ich erstmal verarbeiten. Ich wollte auch erstmal überhaupt gar nichts Gutes daran entdecken. Erst musste ich meine Trauer, den Verlust verarbeiten. Und dann... weiterlesen →

12 Monate (4) – Wiedereinrichtung meiner Wohnung

Meermond zeigt ihre Füße herAn jedem letzten Sonntag im Monat gewähre ich euch einen Blick in mein Wohnzimmer. Alle bisherigen Beiträge findet ihr hier. Herr Zeilenende hat das Projekt ins Leben gerufen, an dem sich viele Leute beteiligen und jeweils einen Gegenstand, Landschaft, Körperteile oder was auch immer über ein Jahr zu dokumentieren. Und jetzt!... weiterlesen →

Projekt 52 (36)

Jede Woche poste ich etwas Selfie-mäßiges. Darauf gekommen bin ich durch Zeilenende. Auch GertrudTrenkelbach, Marinsche, Multicolorina, solera1847, Wili und 365tageimleben machen mit – und sind zum Großteil schon durch mit ihren 52 Wochen. Alle bisherigen Beiträge dazu findet ihr hier. Irgendwann habe ich euch mal gezeigt, wie ich aussehe, wenn ich morgens aufstehe. Und so sehe ich aus, wenn ich ins Bett gehe, aber nicht... weiterlesen →

Das war es jetzt wirklich 

Aber du bist nicht alleine! Gestern war meine letzte Yogastunde. Eigentlich wollte ich nach Mittwoch nicht mehr hin und dann war ich Donnerstag doch und Freitag auch noch. Ich konnte das nicht einfach verstreichen lassen... Wir haben alle geweint. Unglaublich wie sehr das alle von uns bewegt. Ein Stimmchen in mir sagt, was soll nun... weiterlesen →

Freitagsfüller

 Bei Milka fällt mir ein, dass ein Schweizer Chocolatier mal gefragt hat, warum wir Deutsche auf so eine minderwertige Qualität stehen. Seit dem ist es bei mir mit Milka auch vorbei.... Es gibt so viel bessere Schokolade, die diese Bezeichnung auch verdient.  Dass ich heute tatsächlich frei nehmen durfte ist einfach spektakulär.  Ich verstehe nicht,... weiterlesen →

Langes Wochenende 

Ich durfte Freitag einen Tag frei nehmen, also habe ich jetzt ein langes Wochenende. Ich freue mich so. Yippieyeah!! Noch einmal durchatmen, bevor es nächste Woche noch mal in die heiße Phase geht und richtig viel Arbeit und Chaos auf mich wartet. Und im Juni habe ich dann richtig Urlaub. Und dann werde ich es... weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑