Mal eine ganz andere Frage….

Ich habe ja nun wirklich keinen Beautyblog oder ähnliches, (könnte ich auch gar nicht, dazu fehlt mir eindeutig das Wissen), aber man kann ja nicht immer nur tiefgründig sein und ich bin ja nun mal auch eine Frau, die sich jeden Tag ein Gesicht malt usw.

Also daher die Frage: Hat jemand von euch schon mal Haarseife ausprobiert?

Ich war am Montag auf einem Gartenmarkt und es gab auch einen Stand mit unterschiedlichen Seifen. Haarseife wollte ich schon lange mal ausprobieren, war aber mit der Größe des Angebots überfordert. Dabei würde ich gerne weniger Chemie an Haut und Haar lassen. An dem Stand habe ich mir eine Seife mitgenommen, denn als die Verkäuferin sagte, sie muss nicht mehr täglich waschen, war ich schon überredet. Aber es ist schon ein seltsames Haargefühl. Direkt nach dem Waschen und unheimlich spröde und im Laufe des Tages wurden die Haare immer schwerer und weicher. Weich ist natürlich schön, aber Spaghetti-Haare hatte ich eigentlich noch nie.

Es heißt aber auch, dass man ein bisschen durchhalten soll.

Aber wie lange? Hat das sonst noch jemand, dass man die Haare seltener Waschen muss? Und woher weiß ich eigentlich, ob ich eine saure Rinse machen sollte?

Advertisements

13 Kommentare zu „Mal eine ganz andere Frage….

Gib deinen ab

      1. Wenn ich mir deine Selfies so anschaue, steht dir das auch hervorragend – und meine sind erheblich kürzer, das war schon ein harter Schnitt, zwischenzeitlich war ich letzten Herbst bei genau 0 Millimeter, inzwischen ist es aber bei mir auch wieder „länger“ 😉

        Gefällt mir

    1. Das ist eine Mischung aus Wasser mit Essig. (Empfohlen wurde Apfelessig) Das soll dafür sorgen, dass die Haarschuppen sich schließen und die Haare schön glänzen.

      Aber die Frau an dem Stand sagte „Wenn ich merke, ich brauche eine saure Rinse…“ Und jetzt frage ich mich, wie ich das merken soll.

      Gefällt 1 Person

      1. Interessant. Ich habe mich aber auch noch nie mit Haarseife beschäftigt. Dann wirst Du es wohl daran merken, dass die Haare nicht glänzen, oder?
        Ich gestehe, ich bin da ganz konservativ, ich verabscheue schon Shampoo ohne Silikone, weil die Haare danach so komisch sind. Ohne Spülung geht bei mir gar nichts.
        Aber viel Erfolg, und berichte mal ruhig weiter.

        Gefällt 1 Person

  1. Saure Rinse ist eigentlich immer gut. Ich nehme immer Apfelessig. Ich habe eine Zeitlang mit Natron gewaschen und da ist saure Rinse pflicht. Jetzt nehme ich Babyshampoo – aber die Haare werden struppig, deswegen nehme ich da auch eine Rinse. Die Umstellung kann bisschen dauern. Ich fand es daher praktischer damit im Winter anzufangen. Das Schwitzen im Sommer hat es irgendwie erschwert. Viel Glück.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: