Saure Rinse

Wisst ihr noch meine Frage zu Haarseifen?

Kurz vor der Hochzeit letztens, habe ich mir die Haare gefärbt. Die Liebe zu Naturprodukten und Natürlichkeit hört bei mir da auf, wo die grauen Haare verraten, dass ich doch nicht so jung bin, wie ich aussehe. „Waaaas, so alt bist du schon? Das hätte ich nicht gedacht!“ oder von einer Friseurin (zu der ich danach nicht mehr gegangen bin): „Du siehst viel jünger aus, aber die grauen Haare verraten dich.“!

Ich weiß nicht, ob die geballte Ladung Chemie und Pigmente zu viel war, jedenfalls ging das mit der Haarseife danach gar nicht! Meine Haare fühlten sich die ganze Zeit schmierig und schwer an. Egal, wie lange ich nach dem Waschen spülte. Ich habe sowieso schon fettige Haut und Haare, da brauche ich das nicht auch noch

Aus Verzweiflung und in Ermangelung eines milderen Essigs, habe ich mir mit Essigessenz eine saure Rinse gemacht. Und das ist super. Angeblich sollten die Haare ja davon glänzen, aber das kann ich nicht bestätigen. Aber sie sehen eben aus, wie sonst mit normalem Shampoo auch und fühlen sich auch so an. Und das finde ich super.

Ob ich es besser finde als normales Shampoo? Ein klares: Ich weiß es nicht!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: