Bilanz nach einem Monat

Vor einem Monat habe ich mir fest vorgenommen, das Thema Ernährung und Bewegung ernsthafter anzugehen.

Und wie das immer so ist, mit den guten Vorsätzen – da mal Waffeln essen, hier ein Rotwein, nach einer Woche jeden Tag (Mini-)Sportprogramm ist der ganze Körper nur noch schwer und müde… Aber ich bleibe immer wieder dran. Jetzt habe ich mir erstmal wieder angewöhnt zu frühstücken, damit meine Fressorgien abends schwächer ausfallen. Ich glaube, das spielt sich gerade so ein.

Am 17.6. habe ich mein Gewicht festgehalten und Maße genommen udn aufgeschrieben. Es sind schlappe 2,5 kg weniger. Mein bescheuerter Körper weigert sich einfach unter die 85 zu gehen. Es ist zum verrückt werden. Also leider auch immer noch ein BMI von 32 (in Worten: ZweiundDREISSIG!)

Auch meine Maße sind überall ein paar Centimeterchen weg. Am Bauch 4 cm. Aber das kann ich überhaupt nicht einschätzen. Ist das viel? Okay? Relativ wenig oder ein trauriger Witz? Ich hatte gehofft, dass mehr passiert und es mir einfacher fällt. Ich kenne das auch ganz anders. Als ich 2013 angefangen habe, waren 8kg so schnell weg, dass ich das Gefühl hatte, ich hätte gar nichts dafür getan. Das ist gerade eine verdammt frustrierende Momentaufnahme. Ja ja, man soll sich nicht vergleichen, aber gilt das auch für Vergleiche mit sich selbst?

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Bilanz nach einem Monat

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: