senorita auf Rezeptsuche

Eigentlich wollte ich für morgen noch schnell einen Kuchen backen. Nein, stimmt nicht. Eigentlich wollte ich KEINEN Kuchen backen. Weil meine Büro-Mutti Urlaub hat, und weil ich keine Lust habe zu backen und weil wir in der letzten Woche jeden Tag Kuchen hatten…. Und jetzt gerade dachte ich: „Mhh, ich könnte eigentlich doch noch schnell einen Kuchen backen für morgen.“ Aber ich bin echt schlecht ausgestattet. Mein Buch mit den gesammelten Lieblingsrezepten ist leider weg und ich habe kaum Zutaten da. Selbst die Schokolade, die ich extra zum Backen gekauft hatte, habe ich – bis auf eine Tafel Halbbitter – einfach so aufgegessen. Ich habe weder Kakao noch Zitrone. Weder Rum noch Rum-Aroma. Ein einfacher Rührteig würde gehen, aber das ist doch auch langweilig, oder? Na ja, gibt es eben keinen Kuchen. Ich habe Geburtstag, da könnte mir jemand einen backen! So!

Eigentlich wollte ich aber was ganz anderes erzählen, nämlich wie ich bemerkt habe, dass die Depressionswelle letzte Woche sich wieder verabschiedet hat. Das ist verrückterweise gar nicht sooo eindeutig. Man könnte meinen, es würde ein wahres Stimmungsfeierwerk losgehen. Ups, ich meinte natürlich FeUerwerk, aber feiern passt auch. Yippie yeah, die Depri-Uschi hat mich wieder nicht richtig eingefangen. Juchu, die Schwere ist wieder verschwunden! Aber meistens schleicht das ganze so von dannen, wie es sich angeschlichen und zugepackt hat.

Aber ich saß im Auto auf dem Weg nach Hause und im Radio kam – Justin Timberlake. Ich liiiiiiiiebe Justin Timberlake. Und es war nicht „Can’t stop the feeling“, sondern ein älteres Schätzchen.

Und schon war ich mittendrin „I don’t know what I’m thinking bout, really leaving with you“. Im Auto habe ich meine größten Auftritte, ob das besser ist als in Hörweite kann nur mein Auto beurteilen und die alte Dame hält zu mir. Jedenfalls habe ich da realisiert, dass es mir wirklich besser geht und war unfassbar begeistert.

Deswegen hier jetzt auch für euch:

Advertisements

8 Kommentare zu „senorita auf Rezeptsuche

Gib deinen ab

  1. Wenn das nicht das allerbeste Geschenk ist für morgen …

    es ist so toll, dass Du Dich von der Uschi nicht hast einfangen lassen, großartig, toll!

    Gratulieren – nein, das mache ich noch nicht … da darfst Du auf morgen warten.

    Kuchen? Egal, mach Dich deswegen nicht verrückt. (Obwohl ich das gut kenne – auf den letzten Metern entscheide ich mich um, weil ich doch noch etwas backen will und dann ist nichts da …) Wenn Du unbedingt was mitbringen willst, dann tun es auch Obst, Nüsse, andere Kleinigkeiten. Aber nur weil Du Geburtstag hast, bist Du nicht in der Pflicht.

    Gefällt mir

  2. Sooooo, also jetzt und von ganzem Herzen wünsche ich Dir alles Liebe und Beste zu Deinem Geburtstag. Genieße diesen Tag und lass Dich feiern und mögest Du bald die Uschi im festen Griff haben und nicht immer wieder von ihr gegängelt werden. Du hast ein großes offenes Herz und eine sympathische liebenswerte Seele, die Du uns hier in Deinem Blog zeigst. Möge es ein gutes, frohes und helles neue Lebensjahr werden.
    Herzliche Grüße
    Agnes

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: