Projekt 52 (47)

Hallo ihr Lieben,

Jede Woche poste ich etwas Selfie-mäßiges. Darauf gekommen bin ich durch Zeilenende.

Auch GertrudTrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847Wili und 365tageimleben machen mit – und sind zum Großteil schon durch mit ihren 52 Wochen.

Alle bisherigen Beiträge dazu findet ihr hier.

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie macht Bart eine hohe Stirn. Wurde dieser Zusammenhang jemals genauer untersucht? Bart steht mir aber gar nicht mal sooo schlecht.

Heute war ich wieder beim Yoga und da heute der Fokus eher auch Technik und Ausrichtung lag, wird es diesmal wohl keinen Muskelkater geben. Da Andrea und ich heute die einzigen waren, die schon länger Yoga machen, waren wir dann oft die Vorturner, an denen die Ausrichtung gezeigt wurde. Das ist ja nicht so wirklich meins. Andererseits weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es hilft, wenn man sich die Positionen in aller Ruhe anschauen kann. Aber die anderen waren da auch noch schüchtern und haben viel Abstand gehalten. Mir ist mittlerweile wichtiger, dass alle lernen, als dass ich im Hintergrund bleiben kann. Wann ist das eigentlich passiert? Ich freue mich auch so darauf, selbst eine Ausbildung zu machen und die anderen in die richtige Position helfen zu können. Heute habe ich zugesagt, in diesem Studio erstmal eine 10er-Karte zu kaufen. Ich hätte auch ein Abo abschließen können, was letztendlich günstiger ist, aber ich habe die Hoffnung, dass Susann auch noch irgendwo Kurse anbieten wird. Aber vielleicht sollte es jetzt auch so sein, dass ich mich auf jemanden einlasse, auf den ich mich nie einlassen wollte, etwas neues kennenlerne, um offen zu werden und bleiben und mich nicht so festzufahren. Außerdem werde ich bestimmt super Kraft aufbauen, weil es da so körperbetont zugeht. Und Kraft im Äußeren und im Inneren ist nie verkehrt und beides bedingt sich gegenseitig.

Ich habe meinem Papa heute Reiki gegeben. Das hat mich wirklich gewundert, weil er „sowas“ eigentlich für totalen Blödsinn hält. Deswegen habe ich ihm auch nicht gesagt, was ich so deutlich gespürt habe. Das wäre vielleicht doch ein bisschen viel gewesen. So war es für ihn eine ganze Stunde Entspannung. Ich war sehr beeindruckt wie ruhig er werden konnte. Die Reihenfolge der Handpositionen habe ich nicht so eingehalten, wie ich es gelernt habe, aber da kann man jetzt streiten, ob ich einfach durcheinander war, oder ob es so sein sollte. Seine erste Frage war direkt, wie ich es mache, dass meine Hände so heiß werden. Also hat er deutlich gespürt, dass etwas passiert. Ich bin so froh, dass ich ihn damit erreichen konnte und er sagt, dass ich das gerne nochmal machen soll. Mal schauen, ob er irgendeine Änderung spürt, denn ich habe ihm ganz schön viel weggenommen.

Wir haben am Freitag eine Vorstellungsrunde für und mit unserer neuen Azubine gemacht, damit sie weiß, mit wem sie es so zu tun hat, da habe ich zum ersten Mal erzählt, dass ich mich mit Reiki und ähnlichem beschäftige. Die Angst, dass es als verrückt abgetan werden würde, war bisher immer zu groß. Aber am besten war eine Kollegin, die direkt sagte „Dann brauchen wir ja gar keine Notfallbonbons mehr, wenn du uns jetzt die Hände auflegst!“ Wir haben tatsächlich Notfallbonbons in der Schublade, wenn mal alles zu viel wird und Schokolade nicht mehr hilft.

Und meine Mama hat zu mir gesagt, dass sie es gut findet, dass ich einfach mache, was mich interessiert und was mir gut tut.

Ich werde meinen Weg schon machen und so langsam bekomme ich das Gefühl, dass die ganzen Abschiede und das ganze Elend im letzten Jahr nötig war, um mich endlich starten zu lassen. Aber das mache ich lieber ohne Bart. 😀

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!

 

 

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Projekt 52 (47)

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: