Aus der Reihe „aufbauende Worte“

Mir ist aufgefallen, dass ich meine schöne Reihe mehr als vernachlässigt habe. Dabei sollte sie mir doch genau in dunklen Zeiten wie jetzt helfen. Also werde ich mich dem wieder intensiver widmen. Wobei mir gerade auffällt, dass mein Bild dafür eigentlich überhaupt keinen Sinn macht. Natürlich bin ich immer noch für mehr "ich mag dich"... weiterlesen →

Advertisements

aus der Reihe aufbauende Worte

In Berlin würde niemand (außer vielleicht Ihre Mutter) Ihr Lebenskonzept in Frage stellen! Meine Therapeutin, als ich erzählt habe, dass ich wieder vermehrt darauf angesprochen werde, warum ich eigentlich keine Kinder habe und keinen Partner und auf die Antwort, dass ich auch gar nicht will, immer sowas kommt wie "das ändert sich noch!"

Aus der Reihe „aufbauende Worte“

Eigentlich kommen diese Worte noch aus der letzten Woche. Genau nach dem Tag, an dem es mir wieder so schlecht ging und ich vor lauter Sorgen kaum geradeaus denken konnte. Du lächelst einen immer so strahlend an! Da bekommt man sofort gute Laune und vergisst seine Sorgen. Das finde ich so toll und wollte ich... weiterlesen →

Finde deinen Weg

Es gibt Glückwünsche, die hauen mich einfach um. (Extra fürs Zeilenende spare ich mir das Thema älter werden.) "Behalte deine lebensfrohe Art" Ich habe eine lebensfrohe Art? Wow. Meine Schwester hat mal zu mir gesagt "Dir scheint zwar nicht ständig die Sonne aus dem A***, aber du bist ja auch keine Depri-Uschi!" (Daher kommt auch... weiterlesen →

Aus der Reihe „aufbauende Worte“

Bevor wir unser Büro gewechselt haben, saßen wir zum Innenhof. Direkt gegenüber, aber eine Etage tiefer, liegt die Versandabteilung. Wir haben uns immer wieder fröhlich zugewunken und irgendwie war es auch immer schön, sich beim telefonieren trotzdem noch zu sehen. Letztens habe ich ein Angebot in unsere Versandabteilung gebracht. "Ich finde es immer wieder schön,... weiterlesen →

Aus der Reihe „Aufbauende Worte“

Wollte dir nur mal sagen, bin stolz auf dich! Solche Dinge wie die Gebärmutter zu besingen oder die Weiblichkeit im Hula zu tanzen, empfinde ich für mich als ganz viel Mut und Stärke. Schön, dass du dabei bist 💕💕💕💕 Meine (ehemalige) Yogalehrerin Und irgendwie hat sie Recht. Weiblichkeit ist immer auch gefährlich und angreifbar. Manchmal... weiterlesen →

Änderungen

Eigentlich ging es darum, dass ich heute unzählige Dokumente wieder und wieder überarbeiten musste. Aber was mir ein Kollege dazu geschrieben hat, passt eigentlich auch grundsätzlich. Ja, so es ist. Das ist eine äußerst spannende und aufregende Tätigkeit. Wir ändern morgen, wir ändern heut, wir  ändern wütend und erfreut. Wir ändern, ohne zu verzagen, an allen sieben  Wochentagen. Wir ändern teils aus purer Lust, mit Vorsatz teils, teils unbewusst. Wir ändern gut und auch bedingt, weil ändern immer Arbeit bringt. Wir ändern resigniert und still, wie jeder es so haben  will. Die Alten ändern und die Jungen, wir ändern selbst die  Änderungen. Wir ändern, was man ändern kann, und stehen dabei unsern  Mann. Und ist der Plan auch gut gelungen, bestimmt verträgt er Änderungen. Wir ändern deshalb früh und spät... weiterlesen →

Das war es jetzt wirklich 

Aber du bist nicht alleine! Gestern war meine letzte Yogastunde. Eigentlich wollte ich nach Mittwoch nicht mehr hin und dann war ich Donnerstag doch und Freitag auch noch. Ich konnte das nicht einfach verstreichen lassen... Wir haben alle geweint. Unglaublich wie sehr das alle von uns bewegt. Ein Stimmchen in mir sagt, was soll nun... weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑