Ich glaube ja, wir schweigen zu selten 2.0 – Emma denkt

Es gibt Tage und Wochen, da scheint es nur so an einem vorbeizurauschen, das Leben. Da werden aus Stunden mal eben Wimpernschläge und ganze Nächte fühlen sich an wie zwei, drei sanft getönte Augenblicke. Nicht mehr. Und dann, eines schönen Tages, ahnt man mit einem Mal, dass so viel Zeit vergangen ist zwischen hier und... weiterlesen →

Advertisements

You can be you and I’ll be me

Ich war noch nie Kelly-Fan. Dieser Kelch ist vollkommen an mir vorbei gegangen. Okay, ich gebe es zu, ich war den Backstreet Boys verfallen und dass andere Menschen sich so für diese Familie, deren Kleidung aussah wie eine Mischung aus Theaterkostümen und Altkleidern, begeistert konnten, war mir ein Rätsel. Am Samstag habe ich mir trotzdem... weiterlesen →

Manchmal…

Manchmal könnte ich den ganzen Tag singen, manchmal nur noch heulen. Manchmal möchte ich alle umarmen, manchmal jeden anschreien. Manchmal kenne ich gar keine Angst, manchmal zittere ich wegen Pipifax und kann nichts dagegen tun, dass aus Staubkorn-Ängsten Elefanten werden. In mir wohnen zwei Ichs. Doch all die anderen Menschen tun so, als wären sie... weiterlesen →

Mantra für jeden Tag

Namo ratna trayaya Om kamkani kamkani Rotsani rotsani trotani trotani Trasani trasani tratihana tratihana Sarwa karma param paran me Sarwa sato nentsa soha Denn solang Raum besteht und solang es lebende Wesen gibt, darf auch ich bleiben, um Schwierigkeiten zu verscheuchen. Aus "Buddha - Lektionen in Weisheit" Zugabe zur Happinez Ausgabe 8/2017

Wen wählst du?

Mir würde die Wahl nicht so schwer fallen, denn ich würde vor allem zwischen Freddie und Amy entscheiden. Da Amy auf ihren Konzerten meistens hackenstramm war und ihre eigenen Songs vergessen habe, nehme ich lieber Freddie. 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑